Was sind Mineralien?

Was sind Mineralien?

In diesem Beitrag möchten wir Über Mineralien berichten. Um Natursteine und Ihre Entstehung verstehen zu können, muss man wissen, was Mineralien sind.

Was haben Mineralien mit Naturstein zu tun?

Nun ja, Mineralien sind die Bestandteile unserer Gesteine. Mineralien sind die Zutaten für unseren Naturstein. Kalksteine bestehen aus Calcit und Aragonit. Sandsteine meist aus Quarz. Granite aus Feldspat, Quarz und Glimmer.

Unseren Beitrag zu Granit finden Sie hier: Darf ich vorstellen: GRANIT

Welche Mineralien kennen wir? 

In unserem Alltag begegnen wir regelmäßig Mineralien. Sie trinken Ihren Frühstücks-Kaffee aus einer Porzellantasse? Porzellan wird aus Kaolin, Quarz und Feldspat hergestellt. Die Schale Ihres Frühstückseis besteht aus Kalk. Weiter geht es zur Arbeit. Vorher noch schnell mit dem Smartphone E-Mails checken. In unserer Technik stecken viele Mineralien. Silizium wird aus Quarz gewonnen und ist Bestandteil von Mikrochips. 

Mineralien werden in vier Gruppen unterteil:

  • Elemente, die Kristalle ausbilden
  • Aus Salzen gebildete Mineralien
  • Mit Sauerstoffen verbundene Mineralien – Oxide 
  • Silikate, Verbindungen aus Sauerstoff, Silizium und weiteren Elemente

Es gibt insgesamt über 4.800 Mineralien!

Erzmineralien sind auch Mineralien!

Erze sind Gesteine, die Metalle enthalten. Diese Metalle können gewonnen werden und haben unsere Geschichte zahlreich verändert. Eisen hat unsere Geschichte wahrscheinlich am meisten beeinflusst. Eisen wurde für Werkzeuge und Waffen verwendet, später war das Mineral von großer Bedeutung in der Industrie.

Gold, das Metall der Könige! Gold ist ein Edelmetall und sehr wertvoll. Es gilt heute noch als Statussymbol. 

Support-Links:
Literatur zum Thema Mineralien ung Gesteine: WAS IST WAS – Mineralien und Gesteine.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*